Biografie

Download
Biografie Florian Langenscheidt
bio_langenscheidt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 129.1 KB


Geboren 1955 in Berlin;

Studium Germanistik, Journalismus und Philosophie in München;

Promotion ("summa cum laude") über Werbung;

Studium des Verlagswesens an Harvard University, Cambridge; zweijährige Verlagstätigkeit in New York;

Master of Business Administration an INSEAD, Fontainebleau (Frankreich);

Regisseur und Interpret für zeitgenössisches Musiktheater mit Auftritten in über 50 Städten (1973-1981);

Gründer der Majestic Luftschifffahrtsgesellschaft mbH (1987);

Verschiedene verlegerische und geschäftsführende Positionen in der Langenscheidt Verlagsgruppe (1985-1994); Vorstandsmitglied bei Bibliographisches Institut & F.A. Brockhaus AG (Verlag von BROCKHAUS, MEYER und DUDEN; 1988-2001); im Aufsichtsrat (2002-2009);

Buchautor: "Sternschnuppenwünsche" (1992), "Glück mit Kindern" (1997), "100 x MUT. Beispielhaftes fürs dritte Jahrtausend" (1999), "Von Liebe, Freundschaft und Glück" (2005), "Wörterbuch des Optimisten" (2008), "1000 Glücksmomente" (1991/2010), "Finde dein Glück" (2015), "Du bist mein Glück, Mama" (2017)

Bestsellerautor: "Langenscheidts Handbuch zum Glück" (Heyne Verlag, 2012);

Herausgeber:
"Das Beste an Deutschland. 250 Gründe unser Land heute zu lieben" (2006);
"Deutsches Markenlexikon" (2008),
"Best of German Engineering" (2013);
"Lexikon der deutschen Familienunternehmen" (2014),
"Lexikon der deutschen Weltmarktführer" (2015),
"Marken des Jahrhunderts (2015),
"The Best of German Mittelstand" (2015),
"Aus bester Familie. 100 vorbildliche deutsche Familienunternehmen" (2017);

Verfasser zahlreicher Zeitungs- und Zeitschriftenartikel (u.a. für FAZ, DIE ZEIT, SZ, TAGESSPIEGEL, FOCUS, STERN);

Kolumnist bei FORBES, MAX und CAPITAL;

Sprecher des Kuratoriums "Deutscher Gründerpreis";

Gründer und Kuratoriumsvorsitzender "Children For A Better World";

Gesellschafter und Stiftungsrat "Deutsche Kinder-und Jugendstiftung";

Kuratoriumsmitglied "Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung", "Stiftung Lesen", "Deutsche Olympische Gesellschaft", "Deutsches Museum" und "Deutsche Sporthilfe";

Langjährig Juror "WORLD AWARDS"; Vorstandsmitglied Atlantikbrücke; Präsidium Worldwide Fund for Nature (WWF); Chairman's Council MOMA/ New York; Verlegerausschuss des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels; Leiter der AG Grundlagen im Initiativkreis Zukunft beim Bundespräsidenten; Mitglied des Beirates zur Enquete-Kommission des Bundestages "Zukunft der Medien in Wirtschaft und Gesellschaft"; Vorstandsmitglied BDI-Ausschuss "Multimedia- und Telekommunikationspolitik"; Board of Trustees "Institute for Advanced Studies"/Princeton University

Mitgründer Deutscher Buchpreis

Mitglied Herren-Club/München, Rotary und China Club/Berlin und Harvard Club/New York;

Lehrauftrag an der Ludwig-Maximilians-Universität, München (1988 - 2001);

Moderator von "nachtclub" und "Münchner Runde"/Bayerisches Fernsehen (1992-2002);

Gründungsvorsitzender des Arbeitskreises "Elektronisches Publizieren" ab 1992 (Vertretung der deutschen Buchbranche in Sachen Digitalisierung und Internet);

Aktiver Business Angel seit 1997 bei Firmen von "buecher.de" (Börsengang als "Mediantis") bis zu Jochen Schweizer; Gesellschafter Berlin Valley News und The Hundert;

Aufnahme in die German Speakers Hall of Fame, 2008; Bundesverdienstkreuz am Bande, 2016; Deutscher Stifterpreis, 2017.

Dr. Florian Langenscheidt hat fünf Kinder und lebt an einem See in Berlin.

Stand: November 2017